Schulprogramm Profilmerkmale Musikklassen
Musikklassen am Friedrich-Leopold-Woeste-Gymnasium

Warum Musikklasse?

Musizieren beeinflusst die Persönlichkeitsentwicklung eines Kindes außerordentlich positiv. Wichtige Fähigkeiten wie Konzentration, Koordination und Kooperation werden dabei gefördert, was sich wiederum sehr vorteilhaft auf andere Bereiche des Lernens und Lebens auswirkt. Wissenschaftliche Forschungsprojekte wie zum Beispiel die sogenannte „Bastian-Studie" haben dies eindrucksvoll bestätigt.

In der Musikklasse am Woeste-Gymnasium werden die meisten Lehrplaninhalte der Erprobungsstufe beim praktischen Musizieren vermittelt. Die Schülerinnen und Schüler erwerben grundlegende Spielfertigkeiten auf einem Orchesterinstrument. Im Mittelpunkt steht von Anfang an das gemeinsame Ensemblespiel. 

Ein wesentliches Unterrichtsziel ist es, Freude am Musizieren zu wecken, um dann die Fähigkeiten der Kinder weiter auszubauen, so dass sie schließlich im Sinfonieorchester des Woeste-Gymnasiums, der Big Band „Jazamwo“ oder in anderen musikalischen Gruppen mitspielen können.

bild2.jpg

Umsetzung

Das Woeste-Gymnasium kooperiert unter anderem eng mit der Musikschule Hemer. Damit ist eine qualitativ hochwertige Ausbildung gewährleistet. Die Lehrkräfte der Musikschule kommen für den Instrumentalunterricht einmal pro Woche ins Gymnasium.
Die Instrumentalausbildung erfolgt in einem einstündigen Gruppenunterricht mit drei bis fünf Kindern pro Gruppe.

Die zweite Säule des Musikklassenkonzepts besteht aus zwei Wochenstunden Ensemblespiel bzw. allgemeinbildendem Musikunterricht im Klassenverband. Hier haben die Musik-Lehrkräfte des Woeste-Gymnasium die Leitung.

Stundenplan

Der  Instrumentalunterricht findet nicht im Rahmen des "normalen" Stundenplans statt. Er soll aber möglichst zeitnah zum regulären Unterricht erteilt werden, damit wenig Wartezeit entsteht (z.B. dienstags 7. Stunde).

Die beiden anderen Musikstunden liegen im Zeitraster des Stundenplans.

Dauer der Musikklasse

Die Musikklasse ist auf zwei Jahre (Klasse 5 und 6) verpflichtend angelegt. Ein vorzeitiges Austreten ist nur in Ausnahmefällen möglich.
Anschließend können die Kinder ihre Fertigkeiten weiter entwickeln und in den Ensembles mitspielen.

Die Fortführung des Instrumentalunterrichts ist dabei sehr sinnvoll und wird gern vom Woeste-Gymnasium in Zusammenarbeit mit der Musikschule vermittelt.

Instrumente

Die Musikklasse ist eine sogenannte Orchesterklasse, in der möglichst viele klassische Orchesterinstrumente besetzt sein sollen, die zusammen musizieren können. Daher schließen sich einige Instrumente aus (z.B. Klavier, Gitarre, Schlagzeug). Gegebenenfalls können diese Instrumente außerhalb der Musikklasse im Woeste-Gymnasium unterrichtet werden.

Wünschenswert sind folgende Instrumente:
  • Streichinstrumente: Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass
  • Holzblasinstrumente: Querflöte, Klarinette, Oboe, Fagott, Saxophon
  • Blechblasinstrumente: Trompete, Horn, Posaune, Tuba
Um ein spielfähiges und gut klingendes Orchester zu ermöglichen, sollten die Kinder bei der Wahl des Instruments ein wenig flexibel sein.
So können beispielsweise nicht nur Flöten besetzt werden.

Zu Beginn des Schuljahres gibt es ein sogenanntes Instrumentenkarussell, bei dem die Kinder zusammen mit den Instrumentalpädagogen das am besten geeignete Instrument herausfinden. Physische Voraussetzungen und besondere Neigungen sollen frühzeitig geklärt werden, um die Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu fördern. Meist zeichnet sich dies bereits nach wenigen Stunden ab.
Die Kinder können Instrumentenwünsche äußern, die so weit wie möglich berücksichtigt werden. Die endgültige Zuteilung erfolgt durch die Lehrkräfte.

Kosten

  • 39 Euro pro Monat: 30 Euro Instrumentalunterricht, 9 Euro Instrumentenmiete und Versicherung
  • 25 Euro einmalig für Noten und sonstige Materialien
Die Anschaffung eines eigenen Instrumentes ist nicht zwingend notwendig. Nach der Beendigung der Musikklasse ist dies aber wünschenswert.

../../../ereignisse/2017-18/2018-04-23/mini.jpg

Erfahrungen aus erster Hand

Die Abiturientinnen Hannah und Jessie geben in einem Video-Clip persönliche Einblicke

Beratung

Ansprechpartner: Jörg Segtrop (segtrop@woeste.org)



Autorisation: Fachgruppe Musik
Letzte Änderung: 21.01.2019