Schulprogramm Englisch Leistungsbewertung

Konzept der Schule
Vereinbarungen der Fachkonferenz Englisch zur Leistungsbewertung

Notenstufen in Prozent als Grundlage für die Punktverteilung einer Klassenarbeit in der Sekundarstufe I

Stufen Note Prozent
5

6

7
sehr gut 100% - 88%
gut 87% - 76%
befriedigend 75% - 63%
ausreichend 62% - 50%
mangelhaft 49% - 21%
ungenügend 20% - 0%
8

9
sehr gut 100% - 87%
gut 86% - 73%
befriedigend 72% - 59%
ausreichend 58% - 45%
mangelhaft 44% - 21%
ungenügend 20% - 0%

Bewertung der Sonstigen Leistungen im Fach Englisch in der Sekundarstufe I


Fassung
vom
24.02.2013
I

Häufigkeit der Mitarbeit
II

Inhaltliche und kommunikative Qualität
der Mitarbeit
III

Sprachliche Qualität
der Mitarbeit
IV

Arbeitshaltung / Leistungsbereitschaft
sehr gut

Die Leistung entspricht in diesem Bereich den Anforderungen in besonderem Maße.
Der Schüler arbeitet in jeder Stunde immer mit (mit Bereitschaft zum Zurückstecken).
Der Schüler nutzt möglichst häufig die Gelegenheit der Gesprächseröffnung am Stundenanfang oder bei neuen Fragestellungen. Er findet oft Lösungswege, steuert neue Ideen bei oder entwickelt Ideen von Mitschülern weiter.
Der Schüler beherrscht Aussprache, Grammatik und eingeführtes Vokabular sehr sicher. Fehler unterlaufen ihm nur selten und werden teilweise selbst korrigiert. Englische Arbeitsanweisungen werden immer verstanden.
Der Schüler hat immer alle Materialien mit. Arbeitsblätter werden immer vollständig bearbeitet. Er ist stets aufmerksam, arbeitet immer konzentriert, zügig und zielgerichtet mit und geht sachlich auf andere ein. Er ist stets bereit, zusätzliche Leistungen in den Unterricht mit einzubringen.
gut

Die Leistung entspricht in diesem Bereich voll den Anforderungen.
Der Schüler arbeitet in jeder Stunde mehrfach mit.
Der Schüler nutzt manchmal die Gelegenheit der Gesprächseröffnung und hat manchmal gute Ideen und Lösungsansätze. Er geht auf Beiträge von Mitschülern ein.
Der Schüler beherrscht Aussprache, Grammatik und das eingeführte Vokabular weitgehend, formuliert meist klar und macht nur wenig Fehler. Er kann auf englische Anweisungen meistens reagieren
Der Schüler hat fast immer alle Materialien mit. Arbeitsblätter werden meist vollständig bearbeitet. Er hört aufmerksam zu und geht sachlich auf andere ein. Er arbeitet meist konzentriert, zügig und zielgerichtet mit. Er ist häufig bereit, zusätzliche Leistungen in den Unterricht mit einzubringen.
befriedigend

Die Leistung entspricht in diesem Bereich im Allgemeinen den Anforderungen.
Der Schüler arbeitet (wenn auch nicht in jeder Stunde) häufig mit.
Der Schüler nutzt nur selten die Gelegenheit der Gesprächseröffnung, sucht selten neue Lösungswege, kann aber Gelerntes wiedergeben, sinnvoll Fragen stellen und geht auf Beiträge von Mitschülern ein.
Der Schüler macht Fehler in Aussprache und Grammatik. Seine Beiträge sind nicht immer präzise und zeigen Schwächen im Wortschatz. Englische Arbeitsanweisungen werden nicht immer verstanden.
Der Schüler hat meist alle Materialien mit, bearbeitet Arbeitsblätter weitgehend und vervollständigt sie bei der Besprechung im Unterricht. Er kann sich aber nicht immer sofort oder nicht immer durchgehend auf die gestellten Aufgaben konzentrieren und geht nicht immer auf andere ein. Zusätzliche Leistungen erbringt er nur nach Aufforderung.
ausreichend

Die Leistung zeigt in diesem Bereich Mängel, entspricht im Ganzen jedoch den Anforderungen.
Der Schüler arbeitet nur selten freiwillig mit, sondern muss häufiger aufgefordert werden.
Der Schüler kann Gelerntes meist grob wiedergeben, aber nicht immer anwenden. Er verhält sich abwartend, bringt den Unterricht nicht voran, wiederholt z. T. bereits Gesagtes.
Aussprache und Grammatik sind häufig fehlerhaft, Defizite im Wortschatz erkennbar. Der Schüler weicht gelegentlich auf die deutsche Sprache aus und versteht englische Arbeitsanweisungen häufig nicht.
Dem Schüler fehlen manchmal Materialien, Arbeitsblätter werden nur unvollständig bearbeitet und nicht immer ergänzt. Er geht selten auf andere ein und ist häufig unkonzentriert bei der Bearbeitung von Aufgaben. Er ist selten bereit, andere Leistungen in den Unterricht einzubringen.
mangelhaft

Die Leistung entspricht in diesem Bereich nicht den Anforderungen. Grundkenntnisse sind vorhanden, Mängel können in absehbarer Zeit behoben werden.
Der Schüler arbeitet ganz selten freiwillig mit, sondern muss fast immer aufgefordert werden.
Der Schüler kann nur ganz einfache, reproduktive Beiträge liefern. Häufig wiederholt er bereits Gesagtes oder seine Beiträge haben wenig mit der eigentlichen Fragestellung zu tun.
Aussprache und Grammatik sind sehr fehlerhaft, der Wortschatz sehr eingeschränkt. Der Schüler muss immer wieder auf die deutsche Sprache ausweichen. Auf englische Anweisungen reagiert er nur selten.
Der Schüler hat oft keine Materialien mit, auch Arbeitsblätter fehlen teilweise oder sind unvollständig. Er geht kaum auf andere ein, seine Beiträge sind nur selten unterrichtsdienlich. Häufig verzögert er den Arbeitsbeginn und ist unkonzentriert. Andere Leistungen werden fast nie in den Unterricht eingebracht.
ungenügend

Die Leistung entspricht nicht den Anforderungen. Die Grundkenntnisse sind so lückenhaft, dass die Mängel in absehbarer Zeit nicht behoben werden können.
Der Schüler arbeitet auch nach Aufforderung nicht mit.
Selbst einfache Beiträge des Schülers sind in hohem Maße mit Fehlern behaftet und/oder haben nur wenig mit der Fragestellung zu tun. Er kann Gelerntes nicht anwenden und dem Unterricht kaum folgen.
Äußerungen auf Englisch sind kaum möglich, so dass der Schüler fast nur auf Deutsch antwortet. Englische Arbeitsanweisungen werden nicht verstanden.
Der Schüler hat seine Materialien nur selten mit, Arbeitsblätter fehlen oder werden allenfalls ansatzweise bearbeitet und nicht ergänzt. Er ist nicht bereit, auf andere einzugehen oder ihrer Leistung Wertschätzung entgegenzubringen. Auch nach Aufforderung bringt er keine anderen Leistungen ein.


Autorisation: Fachkonferenz Englisch
Letzte Änderung: 28.02.2018