Schulprogramm Erprobungsstufe Paten
Das Patenschaftsmodell am Woeste-Gymnasium

Bereits seit vielen Jahren gibt es an unserer Schule Klassenpaten für die Klassen 5 und 6 der Erprobungsstufe. Engagierte Schüler der Stufen 9  und EF (vormals Stufe 10) bilden Patenteams für die neuen 5. Klassen eines Jahrgangs und begleiten diese (mit abnehmender Intensität) durch die zwei Jahre ihrer Erprobungsstufenzeit. Dabei arbeiten sie eng mit den Klassenlehrern und der Erprobungsstufenkoordination zusammen.

Welche Aufgaben nehmen Klassenpaten wahr?

Nicht alle Möglichkeiten der Patenarbeit in einer Erprobungsstufenklasse können hier aufgezählt werden, der Phantasie der Patenteams und ihrem Engagement sind nur wenige Grenzen gesetzt. Einige Arbeitsbereiche sollen aber hier genannt werden:
  • Gegen Ende des ersten Schulhalbjahres werden die Paten für die kommenden Klassen 5 zusammengestellt.
    Zu einem Patenteam gehören immer männliche und weibliche Paten, damit sich Jungen und Mädchen der 5er-Klassen gleichermaßen angesprochen fühlen. Ferner achten wir darauf, dass sie altersgemischt sind und aus verschiedenen Jahrgängen stammen. Bei der Auswahl der Paten sind neben einer positiven Einstellung zur Schule auch die Fähigkeit, auf andere Menschen zugehen zu können, soziales Engagement, Vorerfahrungen im Umgang mit Kindern oder Jugendlichen und Fremdsprachenkenntnisse von Bedeutung. Einige Paten werden auch von ihren Klassenlehrern für das Amt vorgeschlagen. Bis zu fünf Paten kommen in einer Klasse zum Einsatz, allerdings selten gleichzeitig.
  • Ihren ersten Einsatz haben die Paten schon ein halbes Jahr, bevor ihre Patenschüler am Woeste-Gymnasium ankommen: am Tag der Offenen Tür. Sie führen die interessierten Viertklässler in Kleingruppen durch die Schule und erklären alles kindgerecht und aus Schülersicht. Oft werden bei dieser Veranstaltung schon erste Kontakte geknüpft.
  • Gegen Ende des Schuljahres verfasst jedes Patenteam ein kurzes Selbstporträt, das im Woeste-ABC veröffentlicht wird. So haben die neuen Schüler ein Bild vor Augen und wissen, wen sie in der Schule ansprechen können.
  • Auch „live" können die Neuen ihre Paten schon erleben. In enger Absprache mit der Erprobungsstufenkoordination gestalten sie einen Kennenlern-Nachmittag. Meist wird er als Spaßolympiade in der Turnhalle gestaltet und klingt mit einem gemeinsamen Picknick in einem Klassenraum aus.
  • Bei der Begrüßungsfeier für die neuen Fünftklässler, sind sie ebenfalls anwesend und gestalten diese mit.
  • In den ersten Schulwochen begleiten die Paten nach Absprache mit den jeweiligen 5er-Klassenleitungen ihre Schüler bei verschiedenen Aktivitäten, z.B. bei der Woeste-Rallye oder den Waldjugendspielen.

Das Patenteam im Schuljahr 2019/20



Autorisation: Erprobungsstufenkoordination
Letzte Änderung: 15.12.2019