Übersicht
Start
Angebote
Organisation
Berichte

Die Projektwoche 2018 des Woeste-Gymnasiums im Internet

../../res/projektwoche.png
Projekt 15: Bewusste Ernährung

Was versteht man unter bewusster und gesunder Ernährung? Diese Frage stellte sich unsere Projektgruppe zum Anfang der Woche. Doch es stellte sich schnell heraus, dass diese Frage gar nicht so leicht zu beantworten ist. Denn bei gesunder Ernährung geht es schließlich nicht nur darum, Übergewicht zu vermeiden und den Körper mit Nährstoffen zu versorgen. Deshalb bedeutet gesunde Ernährung viel mehr als der bloße Verzicht auf Zucker und Fast Food.

bild1.jpg
bild2.jpg

Ganz im Sinne der ökologischen Nachhaltigkeit fuhren wir am Dienstag mit dem Bus nach Letmathe auf einen sogenannten Bio-Bauernhof. Dort erklärte man uns, was eigentlich mit dem Ausdruck "Bio" gemeint ist:
"Bio ist nicht gleich Bio. Es gibt  viele verschiedenen Institute, die alle unterschiedliche Anforderungen an die Höfe stellen, damit deren Produkte als Bio gekennzeichnet werden dürfen."
Wir machten einen sehr spannenden Rundgang über den Hof und wir waren schon ganz gespannt darauf endlich die Tiere sehen zu dürfen. Wir bemerkten schnell, dass es zum Beispiel im Stall bei den Bullen gar nicht so übel riecht wie angenommen. Das liegt zum einen an der recht überschaubaren Anzahl der Tiere und daran, dass der Stall regelmäßig ausgemistet wird.
"Wenn wir unsere Produkte als Bio kennzeichnen, versichern wir damit, dass in keinem einzigen Produktionsschritt Chemikalien verwendet wurden. Schon beim Anbau der Futterpflanzen wird komplett auf den Einsatz chemischer Düngung oder Pestizide verzichtet, denn das würden die Tiere über die Nahrung aufnehmen und somit auch wir Menschen."

bild3.jpg
bild4.jpg

Am Mittwoch ging es dann schließlich zum Hemeraner Wochenmarkt , um Lebensmittel einzukaufen. Die Schülerinnen und Schüler haben zuvor eigenständig geplant, was sie kochen werden und was dafür eingekauft werden muss.  Uns war dabei wichtig, möglichst Produkte aus regionalem Anbau zu verwenden. Es stellte sich allerdings auch heraus, dass man viele Produkte nur im Supermarkt bekommt (zum Beispiel Mehl oder Zucker).

Der Donnerstag stand ganz im Zeichen der  theoretischen Aufarbeitung des Themas: In Kleingruppen wurden die vielfältigen Aspekte des Themas vertieft und für den Präsentationstag aufbereitet. Dabei rückten Fragen in den Vordergrund, wie zum Beispiel: „Warum ist Zucker eigentlich ungesund?" oder „Was ist ausgewogene Ernährung?"

Am Freitag werden wir dann alle gemeinsam in der Küche der Gesamtschule unsere Gerichte zubereiten und diese dann am Samstag, dem Präsentationstag, zum Verkauf und Verzehr anbieten.

Nick Thriene



Letzte Änderung 20.09.2018