Übersicht
Start
Angebote
Organisation
Berichte

Die Projektwoche 2018 des Woeste-Gymnasiums im Internet

../../res/projektwoche.png
Projekt 4: Max Power

Max Power - das steht für „maximale Kraft“ und ist nebenbei noch der Name des motivierten und motivierenden Hundes von unserem Projektleiter Herrn Wille. Genauso verlief auch unsere Woche: in einem lustigen und harmonischen Miteinander bei maximaler Leistungsbereitschaft.

Wir haben am ersten Tag mögliche Vorschläge für Verschönerungs- und Restaurationsmaßnahmen in der Schule gesammelt und anschließend Ämter und Aufgaben verteilt. Als Ziele hatten wir uns die Neugestaltung des Café Leos und einzelner Schulflurbereiche mithilfe von selbst kreierten Leinwänden vorgenommen.
Beteiligt waren Jungen und Mädchen aus den Stufen 7, 9 und der Q1 (insgesamt 16 Schüler/innen).

Das Café Leo steht hauptsächlich der Sekundarstufe I zur Verfügung. Die drei bereits vorhandenen, aber teils beschädigten Kicker wurden so umgebaut, dass nun zwei funktionstüchtige Kicker entstanden sind. Diese wurden vorerst ausgelagert, da der Raum zukünftig eher als ruhigerer Pausenbereich genutzt werden soll. Weitere Tische und Stühle wurden aus dem Stuhllager geholt. Die Wände sind jetzt wieder strahlend weiß. Viele Schüler hatten kreative Ideen für Leinwandmalereien, die zukünftig im Café Leo und an anderen Orten in der Schule hängen werden.

Das Arbeitsklima war entspannt und es herrschte kein Stress oder Druck, die Werke schnellstmöglich fertigzustellen, sondern jeder arbeitete in einem ihm angemessenen Tempo. Die Dachterrasse des Kunstraumes war für uns frei zugänglich, sodass wir bei dem guten Wetter an der frischen Luft arbeiten konnten.

Alles in allem diente dieses Projekt dem Zweck, den Schülern freien Lauf in ihrer Kreativität zu lassen und ihnen die Chance zu geben, ihre Werke zu präsentieren und gleichzeitig dazu beizutragen, Teile der Schule ansprechender und sinnvoller zu gestalten.

bild1.jpg
bild2.jpg

bild3.jpg
bild4.jpg

Pia Römer, Zehra Kocaslan



Letzte Änderung 22.09.2018